Die 5 reichsten Filmfiguren – wer hat den meisten Schotter?

27.07.2016
Warner Bros.

In vielen Hollywoodstreifen sind nicht unbedingt die Schauspieler die reichste Person auf der Leinwand, sondern ihr jeweiliger fiktiver Charakter. Die sind aber meist nicht durch ihre Schauspielkunst, sondern durch Betrug, Stehlen, Kapitalanlagen oder eine extrem gut laufende Firma an ihre Milliarden gekommen. Wer hat das Zeug dazu, Dagobert Duck Konkurrenz zu machen?

Die meisten von uns können von einem unüberschaubar hohen Kontostand nur träumen, aber Kleinvieh macht schließlich auch Mist. Wir würden uns schon über eine Gewinnsumme von ein paar tausend Euro freuen, die man auf diversen sozialen Netzwerken oder beim Gewinnspiel von "Punkt 12" ergattern kann. Darüber können diese fünf Filmfiguren allerdings nur lachen:

  • Platz 5: Bruce Wayne – 8,4 Milliarden Euro Wenn man sich all die technischen Utensilien genauer anschaut, die Batman, im bürgerlichen Leben als Bruce Wayne bekannt, benötigt, um den Joker und Co. zu jagen, fragt man sich, wie er dieses Arsenal wohl bezahlen konnte. Ganz einfach, wenn man ein Vermögen von rund 8,4 Milliarden Euro besitzt. Die vielen Scheine hat er zum einen einer Erbschaft zu verdanken, aber auch seinem eigenen Fleiß, den er in seine Firma Wayne Enterprises gesteckt hat.
     
  • Platz 4: Charles Foster Kane 10,1 Milliarden Euro Eine der reichsten Filmfiguren ist auch gleichzeitig eine Figur aus einem der besten Filme der Kinogeschichte. Im Schwarzweißfilm Citizen Kane wird das Leben des Medienmoguls Charles Foster Kane in Rückblenden geschildert und zeigt dessen Aufstieg aus ärmlichen Verhältnissen zum steinreichen Mann. Mit seinem Imperium, das aus Zeitungen, Firmen, Immobilien und Verlagen bestand, erwirtschaftete Kane 11,2 Milliarden US-Dollar und liegt somit auf Platz 4 der reichsten Filmfiguren.
     
  • Platz 3: Tony Stark – 11,3 Milliarden Euro Noch ein reicher Superheld: Iron Man ist in seinem bürgerlichen Leben als Anthony Edward Stark Multimillionär. Dank seiner Firma Stark Industries ist Stark 11,3 Milliarden Euro schwer. Dieses Unternehmen hat er allerdings nicht allein aufgestellt. Er übernimmt erst nach dem Tod seines Vaters, der Industrielle Howard Stark, die Leitung des erfolgreichen Rüstungsunternehmens.
     
  • Platz 2: Dr. Carlisle Cullen – 41,7 Milliarden Euro Der Adoptivvater unseres Lieblingsvampirs aus Twilight mit seiner unvergleichlichen Glitzerhaut hat in seinen 370 Jahren Lebenszeit jede Menge Geld angehäuft. Der in einem Krankenhaus arbeitende Arzt hat nämlich nicht nur ein Händchen dafür, sich sein tägliches Blut nur von Tieren statt von Menschen zu beschaffen, sondern wusste auch ganz genau, wie er sein Geld anlegen musste. Dank seiner Kapitalanlagen hat sich Edwards Papa ganze 41,7 Milliarden Euro verdient.
     
  • Platz 1: Smaug – 49,1 Milliarden Euro Nicht nur im realen Leben schäffeln oft Bösewichte die Milliarden, auch in Hollywood führen die eher weniger freundlichen Figuren die Verdiener-Rangliste an. Der Drache Smaug aus Tolkiens Der kleine Hobbit stahl den Schatz des Zwergenkönigreichs Erebor und machte sich damit zur reichsten Filmfigur. Denn der wertvolle Schatz ist laut Forbes umgerechnet 49,1 Milliarden wert.