Browsergame Curiosity

Dienstag, 30.10.2012 11:19

Browsergame Curiosity
Ein neues Spiel kommt demnächst auf den Markt, und es könnte die Spielerwelt erschüttern. “Curiosity – What’s inside the Cube” heißt es und der Name ist Programm: denn nur die Neugierde kann dafür sorgen, dass der Spieler Spaß am Spiel behält.

Ein neues Spiel kommt demnächst auf den Markt, und es könnte die Spielerwelt erschüttern. “Curiosity – What’s inside the Cube” heißt es und der Name ist Programm: denn nur die Neugierde kann dafür sorgen, dass der Spieler Spaß am Spiel behält.

Das Spiel besteht im Prinzip aus einem riesigen Würfel. Dieser Würfel enthält ein Geheimnis, von dem niemand außer den Entwicklern weiß, was es beinhaltet. Die User, die sich bei Curiosity anmelden um mit zu spielen, müssen den Würfel einhacken, um schließlich an das Geheimnis zu kommen. Der Clou: nur ein einziger Spieler wird der erste sein, und nur er wird schließlich mit dem Inhalt des Würfels belohnt.

Um im Spiel fortzuschreiten, müssen die Spieler sich sogenannte “Pikes”, also Hacken kaufen. Mit diesen Pikes kann der Würfel so Schritt für Schritt abgetragen werden. Die Anmeldung zum Spiel wird kostenlos sein - allerdings kostet die günstigste “Basis Pike” 50 US-Cent. Damit kann man schon ein bisschen was schaffen. Die Entwickler versprechen sich aber durch teureres Werkzeug einen noch erheblich höheren Profit. Die Diamant-Pike etwa kostet satte 50.000 US-Dollar und kann so einiges am Würfel zersprengen. Ob sich jemand auf diesen Deal einlässt - das wird sich zeigen. Ob Neugierde tatsächlich so stark sein kann?

Dass Spielen in ausgewogenen Maßen gut für die Gesundheit ist, ist bislang kein Geheimnis mehr. Dieses Spiel verspricht aber ungewöhnliche Obsessionen. Die Spieler werden am Anfang in zwei konkurrierende Teams verteilt, die gemeinsam die ersten Schichten von der Würfel ablösen müssen. Danach steht jeder für sich und muss Schlag nach Schlag sich an das Innere durchkämpfen. Wer wird der erste sein, der das Geheimnis lüftet? Vor allem aber könnte das die Spielwelt revolutionieren: so wird Curiosity schon als das neueste Glücksspiel angekündigt, dass den Hype um Online Casinos eventuell ablöst. Die Entwickler von 22 Cans, allen voran Peter Molyneux, rechnen mit einem Umsatz von mehr als einer Million Dollar im ersten Jahr. Das Spiel wurde im September an Apple für die Zertifizierung geschickt. Curiosity wird für iOS erscheinen und gilt als Soziales Experiment, da niemand so genau weiß, was eigentlich passiert, wenn der “Gewinner” an sein Ziel kommt. Später soll Curiosity aber auch für Android Plattformen erscheinen, jedoch ausschließlich auf Smartphones laufen.

Der Würfel an sich ist aus mehreren Würfeln zusammengesetzt. Die Entwickler haben auch schon angekündigt, dass sie selbst das Geheimnis nicht verraten werden, wenn es gelüftet wird. 22 cans wird 21 weitere Spiele veröffentlichen, die alle ein ähnliches Verhältnis zum Thema “soziale Medien” bzw. “soziale Spiele” haben.

Einen Teaser zum Spiel kann man auf YouTube finden:
http://www.youtube.com/watch?v=b72HoQSQmEk
fw, 30.10.2012 11:19

Kommentare