Major Crimes
VOX

Major Crimes vom 11.1.2017

Detective Sanchez begegnet in der Bar eines noblen Hotels dem Detective Drew Hudson vom Dezernat für Sexualverbrechen und sieht ihn bereits am nächsten Morgen als Leiche an einem Set für einen Pornofilm wieder. Bei der Obduktion wird eine größere Menge Crystal Meth gefunden. Das Überwachungsvideo der Bar zeigt, wie eine Frau hineinkommt und ihm einen Geldumschlag übergibt. Sofort kommt der Verdacht auf, dass Hudson als korrupter Cop in illegale Drogengeschäfte verwickelt war. Überraschenderweise handelt es sich bei der Frau in Hotelvideo um Lisa Cornell, die Produktionsleiterin der Filmfirma, die behauptet, sie habe Hudson 15.000 Dollar gegeben, damit er aufhört, Meth an die Pornodarstellerinnen zu verkaufen. Sie belastet zudem ihren Boss Bo McClaren, involviert zu sein. Um die vielen widersprüchlichen Aussagen zu entwirren, verbreitet Sharon das Gerücht, dass neue, unerfahrene Darstellerinnen für ihre Sexaufnahmen eine Aufmunterung brauchen. Überraschenderweise ist es Lisa Cornell, die sich auf den Weg macht, um die Drogen zu besorgen. Hat sie auch etwas mit dem Mord an Detective Hudson zu tun?

Major Crimes Sex, Drogen und Videos wurde am 11.1.2017 um 22:10 Uhr auf VOX ausgestrahlt.
Weitere Folgen findest Du unten im Stream. Die neueste Folge von Major Crimes wurde am 18.1.2017 gesendet. Wie gefällt Dir die Sendung? Hier kannst Du Deine Bewertung abgeben.

Neue Folgen Major Crimes

  • Major Crimes vom 18.01.2017 (Geheimmission)
    VOX · 18.01.2017 22:10 ·
    Im Netz kursiert das Video von der Enthauptung eines vermummten amerikanischen Soldaten durch einen ebenfalls vermummten IS Kämpfer. Dieser ruft dabei zu Morden an amerikanischen Soldaten in aller Welt auf und behauptet, er hätte die Tat auf amerikanischem Boden begangen. Das FBI nimmt das Video vom Netz, verhängt eine Nachrichtensperre und bittet Major Crimes um Hilfe. Aufgrund der geografischen Merkmale im Video wird der Tatort samt Leiche bald gefunden und das Opfer als der Ex-Soldat Nicholas Greenbourne identifiziert. Nicks Freunde und Ex-Kameraden, Vince und Miguel, geben bei ihrer Vernehmung an, dass sie mit dem Opfer zuletzt einen Nachtclub besucht haben. Nick konnte sich jedoch angeblich nicht von einer Tänzerin losreißen und blieb länger. Bei genauerer Betrachtung des üppigen Trinkgeldes, welches Nick der Tänzerin zugesteckt hat, stellen die Ermittler Überraschendes fest: Es stammt aus einer Zahlung, die Nick, Vince und Miguel im Irak einer Rebellengruppe übergeben sollten. Und dies ist nicht die einzige Ungereimtheit, die dem Team von Major Crimes im Zusammenhang mit dem Propagandavideo auffällt...
  • Major Crimes vom 04.01.2017 (Abgeschoben)
    VOX · 04.01.2017 22:10 ·
    Nach ihrem freiwilligen Dienst bei einer Obdachlosenhilfsorganisation, hat die sechzehnjährige Amanda Pond Streit mit ihrem Freund. Sie läuft davon und verschwindet spurlos. Die Suche bleibt erfolglos, bis einer der Obdachlosen dem Team von Major Crimes einen entscheidenden Hinweis gibt: Die Familie Pond besitzt ein zweites Haus, in dem Amanda vorübergehend Obdachlose wohnen lässt. Dort finden die Ermittler hinter einer verborgenen Kellertür Amandas Leiche. Neben dieser entdecken sie einen alten Gameboy, auf dem sie einen gut erhaltenen Fingerabdruck sichern können. Dieser kann einem vorbestraften Mann zugeordnet werden, der früher als Pflegevater tätig war. Der erinnert sich im Verhör, dass der GameBoy einem gewissen Tucker Yale gehörte, einem jungen Mann, der als Kind vier Jahre bei der Familie Pond lebte und von ihnen adoptiert werden sollte. Als Mrs. Pond mit Amanda schwanger wurde, brachen sie das Adoptionsverfahren aber ab und gaben Tucker an die Jugendfürsorge zurück. Inzwischen arbeitet Tucker bei der Obdachlosenhilfe und hatte Amanda nach dem Streit mit ihrem Freund angeboten, sie nach Hause zu fahren. Hat Tucker Amanda getötet, um sich für seine verkorkste Kindheit zu rächen?