Chicago P.D.
VOX

Chicago P.D. vom 19.5.2017

Der kolumbianische Killer Gustav Munoz befindet sich immer noch auf freiem Fuß. Er ist dabei, seine Macht auszubauen und schreckt auch vor Morden nicht zurück. Nun soll ausgerechnet der inhaftierte Drogenboss Pulpo helfen, seinen ehemaligen Komplizen dingfest zu machen. Antonio hält wenig davon, dass man ausgerechnet mit dem Kriminellen verhandelt, der seinen Sohn entführt hat und für den Tod seiner Partnerin verantwortlich ist. Pulpo verlangt jedoch für seine Mitarbeit Haftvergünstigungen. Auf der langen Liste seiner Forderungen steht auch die Erlaubnis, Frauenbesuch im Gefängnis zu empfangen. Lindsay und Halstead finden heraus, dass Pulpo regelmäßig mit einer gewissen Lina Ochoa telefoniert. Wie sich zeigt, hat er mit ihr einen gemeinsamen Sohn. Pulpos Tipp hilft, eine große Drogenlieferung abzufangen, doch kurz darauf stellt sich heraus, dass er das Team hinters Licht geführt hat. Um ihn unter Druck zu setzten, droht Voight ihm, Lina wegen eines Verkehrsdeliktes zu verhaften und seinen Sohn in ein Heim zu geben. Plötzlich ist Pulpo bereit, Munoz ans Messer zu liefern. Als Belohnung darf er seinen Sohn in die Arme schließen. Doch Pulpo nutzt diesen Moment zur Flucht und verletzt Antonio lebensgefährlich.

Chicago P.D. Die Teufel sind los wurde am 19.5.2017 um 22:10 Uhr auf VOX ausgestrahlt.
Weitere Folgen findest Du unten im Stream. Die neueste Folge von Chicago P.D. wurde am 21.7.2017 gesendet. Wie gefällt Dir die Sendung? Hier kannst Du Deine Bewertung abgeben.

Neue Folgen Chicago P.D.

  • Chicago P.D. vom 21.07.2017 (Hinter Gittern)
    VOX · 21.07.2017 22:10 ·
    Die 10-jährige Mya Watkins soll im Diebstahlprozess von James Grant als Kronzeugin aussagen. Doch bevor es dazu kommt, wird sie ermordet. Die Intelligence Unit hat sofort seinen Onkel Devon Tucker im Visier. Der sitzt zwar im Gefängnis, hätte den Mord aber von dort aus beauftragen können. Bevor das Team die Gelegenheit bekommt, mit ihm zu reden, funkt das ATF dazwischen - sie haben einen Deal mit ihm. Um eine Anklage wegen Strafvereitelung zu umgehen, werden Atwater und Ruzek in das Gefängnis eingeschleust. Antonio beschützt die beiden als Wärter. Bevor Atwater die Gelegenheit zu einem Gespräch bekommt, wird Tucker unter einem Vorwand weggebracht. Er soll in ein Zeugenschutzprogramm aufgenommen werden. Um doch noch an ihn ranzukommen, zettelt Ruzek eine Schlägerei an, durch die Atwater in Tuckers Zellentrakt verlegt wird. Währenddessen verfolgt das restliche Team das Auto des Schützen zurück zu einer jungen Frau. Diese sagt aus, dass ihr BMW vor der Tatnacht abgeschleppt wurde. Auf dem Autohof finden Voight und Olinsky heraus, dass ein Mitarbeiter das Auto vermietet hat und kommen so an den Namen des Täters. Es handelt sich dabei um einen ehemaligen Zellengenossen von Tucker. Mit Hilfe dessen Namens versucht Atwater nun, Tucker aus der Reserve zu locken. Doch seine Tarnung fliegt auf.
  • Chicago P.D. vom 14.07.2017 (Spiel mit dem Feuer)
    VOX · 14.07.2017 22:10 ·
    Als Justins Freundin Voight erneut um Geld bittet, scheint zunächst alles normal. Doch als Voight im Keller vor seinem Safe steht, wird er plötzlich von zwei Männern attackiert. Als er nicht auf dem Revier auftaucht, machen Erin und Halstead sich Sorgen. Im Keller des Hauses finden sie ein Loch in der Wand und Blut - von Voight und Olive fehlt jede Spur. Glücklicherweise hatte er Kameras an beiden Hauseingängen installiert. Dadurch kann das Team einen der Komplizen schnell identifizieren. Doch es stellt sich noch immer die Frage, ob Olive Opfer oder Komplizin ist. Als Voight aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, ist er an eine Heizung gekettet und wird von einem der Männer gefoltert. Als er den Code des Safes dennoch nicht herausgibt, nutzen die Männer Olive als Druckmittel. Bevor es zur Katastrophe kommt, kann das Team das Versteck orten und die beiden befreien. Die Entführer können allerdings fliehen. Olive gesteht, dass sie den beiden Kriminellen tatsächlich geholfen hat - notgedrungen. Die Verbrecher hatten gedroht, ihr ungeborenes Kind zu töten, wenn sie ihnen keinen Zugang zum Haus des Detectives verschafft. Jetzt geht es für Voight nicht mehr nur um das gestohlene Geld, er will Rache...
  • Chicago P.D. vom 07.07.2017 (Vermisst)
    VOX · 07.07.2017 22:10 ·
    Der einflussreiche Alderman Becks und seine Frau vermissen ihre Tochter Allison und deren Freundin Hayden. Obwohl die Mädchen nicht einmal 24 Stunden verschwunden sind, wird die Intelligence Unit angefordert. Kurz vor ihrem Verschwinden haben die beiden sich eine Limousine bestellt. Diese wird kurze Zeit später voller Blut auf einem Feldweg gefunden. Im Graben finden die Detectives den gefesselten und verletzten Fahrer. Er berichtet, dass sie an einer roten Ampel von zwei Männern überfallen und die Mädchen entführt worden seien. Zunächst verdächtigt die Unit Allisons Ex-Freund Jordan, der die beiden als Vorletzter gesehen hat. Doch als Ruczek das gestohlene Handy des Chauffeurs orten kann, können sie die Entführer in ihrem Versteck stellen. Es kommt zu einem Schusswechsel, bei dem einer der Kidnapper getötet wird, während der andere mit Allison fliehen kann. Hayden wird verletzt ins Krankenhaus eingeliefert und erkennt den erschossenen Entführer auf einem Bild. Sie hat ihn letzte Woche zusammen mit ihrem Vater gesehen...
  • Chicago P.D. vom 30.06.2017 (Kopfgeld)
    VOX · 30.06.2017 22:10 ·
    Nach der Schießerei in der Bar stellt Voight Halstead unter Hausarrest. Während er ungeduldig auf dem Revier auf Neuigkeiten wartet, besucht Olinsky den Auftraggeber Oskar Bembenek im Gefängnis. Doch der will das Kopfgeld nicht zurückziehen. Gerade als Antonio und Erin sich auf den Weg zum Krankenhaus machen wollen, taucht Erins Mutter auf der Wache auf, um sie zu ihrer Hochzeit einzuladen. Erin ist davon wenig begeistert. Im Krankenhaus angekommen treffen die beiden auf einen Verdächtigen. Es stellt sich heraus, dass er der Fahrer des Täters war und verrät ihnen dessen Namen. Als dieser gestellt wird, verhält er sich zunächst unkooperativ. Unter Voights Verhör knickt er schließlich ein und offenbart, dass es eine Todesliste gibt. Bembenek stellte sie für den Fall auf, dass er ins Gefängnis muss. Und es gibt bereits zwei Todesopfer: die 16-jährige Tochter des Staatsanwaltes und die Mutter des Richters. Um an Informationen über den Auftragsmörder zu gelangen, hören die Detectives Bembeneks Telefongespräche ab. Bei einer Unterhaltung fällt der Name eines alten Bekannten: Joe Price. Ihm wurde der Job als erstes angeboten und er lehnte ihn ab. Dennoch kann er der Intelligence Unit mit einem Namen weiterhelfen. Das Team versucht den Killer mit Hilfe einer Finte aus seinem Versteck zu locken, doch dann gerät alles außer Kontrolle...
  • Chicago P.D. vom 23.06.2017 (Dollar-Morde)
    VOX · 23.06.2017 22:10 ·
    Erin ist von Voights Deal mit der Innenrevision schwer enttäuscht, hatte er doch immer Ehrlichkeit von ihr verlangt. Außerdem will ihre Mutter wieder ein Teil ihres Lebens werden. Sie ist seit einigen Monaten clean, doch Erin ist skeptisch. Zwei Freunde von Voight werden kurz hintereinander auf die gleiche Weise ermordet. Die beiden verdienten ihr Geld als Kredithaie und mit Erpressung. Die Spur führt zunächst zum Mafiaboss Norelli, doch er hat ein Alibi. Dann wird ein weiterer Toter in seiner Garage gefunden. Im Kofferraum des Wagens versteckt sich seine Tochter, die den Mord mit angesehen hat. Sie kann eine Beschreibung des Täters liefern, die die Intelligence Unit zum Sohn eines der Erpressungsopfer führt.
  • Chicago P.D. vom 16.06.2017 (Bedrängnis)
    VOX · 16.06.2017 22:10 ·
    Voight wird von der internen Ermittlungskommission zum Mord an Officer Sheldon Jin befragt. Er selbst hat kurz vor seinem Tod einen USB-Stick mit Abhör-Protokollen an Halstead geschickt - und diese führen Halstead und Voight direkt zum Täter. Währenddessen trifft Antonio eine Informantin, die ihm einen Tipp bezüglich eines Überfalls auf einen Geldtransporter gibt. Ruzek wird als Sicherheitsbeamter des Wagens eingeschleust. Was nach einem Routineeinsatz aussieht, entpuppt sich jedoch schnell als gefährliche Falle und endet für zwei Beteiligte tödlich. Die Intelligence wundert sich über den Aufwand, den die Räuber für lediglich 40.000 Dollar betrieben haben. Als ein Staatsanwalt auf ihrem Revier auftaucht, wird ihnen klar, dass es gar nicht um das Geld ging. In dem Transporter befand sich ein wichtiges Beweisstück aus einem Mordfall.
  • Chicago P.D. vom 09.06.2017 (Zündschnüre)
    VOX · 09.06.2017 22:10 ·
    Lindsays ehemaliger Freund, Charlie Pugliese, bereitet ihr weiterhin Probleme. Nachdem er Annie aufgesucht und verprügelt hat, droht er den beiden Frauen: Sollte Lindsay seinen Forderungen nicht nachkommen, wird er Details über den Tod eines Gewissen Sandoval öffentlich zu machen. Nachdem Antonio von seiner Schussverletzung genesen ist, will er sofort wieder an Einsätzen teilnehmen, muss aber zunächst Innendienst verrichten. Der zur Intelligence aufgestiegene Atwater, kann sich bei seinem ersten Fall bewähren. Auf einer Baustelle sind Sprengstoff, Zündschnüre und Zündkapseln gestohlen und ein Wachmann erschossen worden. Mittels eines Informanten versuchen Halstead und Ruzek an die Hintermänner zu kommen, treffen dabei jedoch auf Charlie Pugliese. Kurz bevor dieser seinen geplanten Sprengstoffanschlag auf den Juwelierladen in die Tat umsetzen kann, wird er verhaftet. Während der Festnahme erwähnt er den Sandoval-Mordfall und deutet an, dass Lindsay darin verwickelt sei. Auf dem Revier kann sie ihn aber überreden, die alleinige Verantwortung zu übernehmen. Voight erfährt von Jins Machenschaften, der kurze Zeit später ermordet aufgefunden wird...
  • Chicago P.D. vom 02.06.2017 (Gottkomplex)
    VOX · 02.06.2017 22:10 ·
    Die Intelligence Unit bekommt es mit einem Serienmörder zu tun: Drei Frauen, die scheinbar nichts gemeinsam haben, sterben kurz hintereinander an den Folgen einer überdosierten Chemo-Therapie. Keine von ihnen hatte tatsächlich Krebs. Dann wird eine vierte Frau ins Chicago Med eingeliefert. In ihrem Handy finden die Ermittler die Kontaktdaten der anderen drei Frauen und den Namen des verdächtigen Arztes. Es ist Dr. Dean Reybold. Er ist für Voight kein Unbekannter: Er war der letzte Onkologe, der seine verstorbene Frau Camille behandelte. Während den Ermittlungen stellt sich heraus, dass mindestens 42 weitere Frauen Opfer des geldgierigen Psychopathen wurden. Doch die Staatsanwältin kann ihn ohne weitere Beweise nicht des Mordes anklagen und macht einen Deal mit ihm. Völlig aufgebracht sucht Voight daraufhin Hilfe beim Psychiater des Chicago Med, Dr. Daniel Charles. Er attestiert Reybold einen Gottkomplex - gesunden Frauen Krebs einzureden und sie zu behandeln verschafft ihm einen Adrenalinkick. Doch um vor Gericht gegen ihn aussagen zu können, muss Dr. Charles sich ein umfassendes Bild von ihm machen. Er lockt ihn mit einem Gespräch in die Falle. Aber wird seine Aussage für eine Verurteilung ausreichen?
  • Chicago P.D. vom 26.05.2017 (Über den Rubikon)
    VOX · 26.05.2017 22:10 ·
    Antonio liegt schwer verletzt im Krankenhaus, nachdem er von Pulpo, einem kolumbianischen Drogenboss, niedergeschossen wurde. Voight schwört sein Team darauf ein, sämtliche Vorschriften zu vergessen, um dem Kriminellen endgültig das Handwerk zu legen. An der Division-Street wird kurz darauf ein Fahrzeug gefunden, in dem ein Toter liegt, der mit Pulpos Flucht in Verbindung stehen könnte... Währenddessen wird Jin von Sergeant Platt dabei erwischt, wie er angeblich eine neue Software auf Voights Computer aufspielt. Kurze Zeit später trifft sich Jin mit Stillwell, dem Leiter der Innenrevision, und übergibt ihm sämtliche E-Mails und Berichte von Voights Computer. Stillwell gibt sich mit diesen Informationen aber längst nicht zufrieden. Auf dem Revier wird Sumner überraschend von Voight zur Drogenfahndung versetzt. Er macht sie dafür verantwortlich, von Stillwell ausgehorcht zu werden.