Chicago P.D.
VOX

Chicago P.D. vom 19.5.2017

Der kolumbianische Killer Gustav Munoz befindet sich immer noch auf freiem Fuß. Er ist dabei, seine Macht auszubauen und schreckt auch vor Morden nicht zurück. Nun soll ausgerechnet der inhaftierte Drogenboss Pulpo helfen, seinen ehemaligen Komplizen dingfest zu machen. Antonio hält wenig davon, dass man ausgerechnet mit dem Kriminellen verhandelt, der seinen Sohn entführt hat und für den Tod seiner Partnerin verantwortlich ist. Pulpo verlangt jedoch für seine Mitarbeit Haftvergünstigungen. Auf der langen Liste seiner Forderungen steht auch die Erlaubnis, Frauenbesuch im Gefängnis zu empfangen. Lindsay und Halstead finden heraus, dass Pulpo regelmäßig mit einer gewissen Lina Ochoa telefoniert. Wie sich zeigt, hat er mit ihr einen gemeinsamen Sohn. Pulpos Tipp hilft, eine große Drogenlieferung abzufangen, doch kurz darauf stellt sich heraus, dass er das Team hinters Licht geführt hat. Um ihn unter Druck zu setzten, droht Voight ihm, Lina wegen eines Verkehrsdeliktes zu verhaften und seinen Sohn in ein Heim zu geben. Plötzlich ist Pulpo bereit, Munoz ans Messer zu liefern. Als Belohnung darf er seinen Sohn in die Arme schließen. Doch Pulpo nutzt diesen Moment zur Flucht und verletzt Antonio lebensgefährlich.

Chicago P.D. Die Teufel sind los wurde am 19.5.2017 um 22:10 Uhr auf VOX ausgestrahlt.
Weitere Folgen findest Du unten im Stream. Die neueste Folge von Chicago P.D. wurde am 26.5.2017 gesendet. Wie gefällt Dir die Sendung? Hier kannst Du Deine Bewertung abgeben.

Neue Folgen Chicago P.D.

  • Chicago P.D. vom 26.05.2017 (Über den Rubikon)
    VOX · 26.05.2017 22:10 ·
    Antonio liegt schwer verletzt im Krankenhaus, nachdem er von Pulpo, einem kolumbianischen Drogenboss, niedergeschossen wurde. Voight schwört sein Team darauf ein, sämtliche Vorschriften zu vergessen, um dem Kriminellen endgültig das Handwerk zu legen. An der Division-Street wird kurz darauf ein Fahrzeug gefunden, in dem ein Toter liegt, der mit Pulpos Flucht in Verbindung stehen könnte... Währenddessen wird Jin von Sergeant Platt dabei erwischt, wie er angeblich eine neue Software auf Voights Computer aufspielt. Kurze Zeit später trifft sich Jin mit Stillwell, dem Leiter der Innenrevision, und übergibt ihm sämtliche E-Mails und Berichte von Voights Computer. Stillwell gibt sich mit diesen Informationen aber längst nicht zufrieden. Auf dem Revier wird Sumner überraschend von Voight zur Drogenfahndung versetzt. Er macht sie dafür verantwortlich, von Stillwell ausgehorcht zu werden.
  • Chicago P.D. vom 05.05.2017 (Nach der Katastrophe)
    VOX · 05.05.2017 22:10 ·
    Nach der verheerenden Bombenexplosion am Chicago Medical beginnt der Kampf um die Überlebenden. Das FBI prüft, ob der Anschlag dem syrischen Botschafter gegolten haben könnte. Eine zweite Autobombe hätte gut zwölf Stunden später explodieren sollen. Jin findet auf dem Zünder einen Fingerbadruck, der einem gewissen Paul Watts zugeordnet werden kann. Als das Team seine Wohnung stürmt, findet man nur noch seine Leiche. Unter den Komplizen von Watts erkennt Olinsky einen Patienten, den er als Zeugen befragt hatte. Voight nimmt den Mann in die Mangel und erfährt, dass Ted Powell der Drahtzieher des Sprengstoffattentates war. Dessen Vater Frank Powell sitzt wegen rechtsterroristischer Aktivitäten im Gefängnis. In einem Bekennervideo offenbart Ted Powell sein Motiv für den Massenmord: persönliche Rache am Chicago P.D. wegen einer Schießerei vor zehn Jahren, bei der sein Vater festgenommen und seine Mutter getötet worden war. Für den Abend plant er einen weiteren Anschlag: Eine weitere Autobombe soll explodieren. Gelingt es Voight und seiner Einheit, diesen Plan zu vereiteln, die Bombe rechtzeitig zu finden und somit ein weiteres Blutbad zu verhindern?
  • Chicago P.D. vom 28.04.2017 (High Heels)
    VOX · 28.04.2017 22:10 ·
    Das Team rund um Sergeant Hank Voight wird zu einem Banküberfall gerufen, bei dem vier Wachleute getötet wurden. Die Täter erbeuteten acht Millionen Dollar in bar, die aus einer internationalen Währungslieferung stammen. Der Depot-Manager Perko wird durch einen Schuss verletzt, der Sicherheitschef Gonzalez bleibt unversehrt. Da die Täter über Insiderwissen verfügten, vermuten die Ermittler, dass mindestens einer der beiden Überlebenden in den Überfall verwickelt ist. Und tatsächlich: Perko hat seine alten kriminellen Freunde der Gang "Two-Threes" angeheuert, um das Geld zu stehlen. Womit er allerdings nicht gerechnet hat ist, dass eine kolumbianische Gang die Pläne kannte und im Anschluss die Räuber beraubt. Burgess lässt sich auf einen Undercove-Einsatz ein und wird als Prostituierte bei den Kolumbianern eingeschleust. Voight gelangt unterdessen mit Hilfe einer speziellen Verhörmethode an Informationen über den Verbleib der gestohlenen Summe.
  • Chicago P.D. vom 21.04.2017 (Recht gesprochen?)
    VOX · 21.04.2017 22:05 ·
    Officer Halstead steckt in Schwierigkeiten: Der verhasste Pädophile Lonnie Rodiger ist ermordet aufgefunden worden und ausgerechnet Halstead wurde zuletzt in seiner Nähe gesichtet. Bis zur Aufklärung der Tat ist er suspendiert. Währenddessen ermittelt das Team in einem weiteren Mordfall: Nach einem Verkehrsunfall wird im Kofferraum eines Unfallbeteiligten die Leiche eines Kriminalgutachters gefunden. Der Tipp eines Informanten führt die Ermittler ins rechtsextreme Milieu. Als das Team einen Tatverdächtigen stellen will, kommt es allerdings zu einer Schießerei, bei der ein Polizist tödlich verletzt wird. Außerdem bekommen es die Ermittler mit einer Anwältin zu tun, die mehr zu verbergen hat, als zunächst angenommen... Halstead findet in der Zwischenzeit heraus, was in der Mordnacht rund um Lonnie Rodiger tatsächlich geschehen ist. Es kommt zu einem Geständnis, das die Ermittler zutiefst überrascht.