Hautnah: Die Tierklinik
VOX

Hautnah: Die Tierklinik vom 13.9.2017

Heute geht es um die folgenden Fälle: Labrador "Marley": "Marley" wird der Tierklinik als Notfall angekündigt. Der Labrador ist erst ein Jahr alt, hat aber schon jetzt Wasser im Bauch mit Verdacht auf ein Herzproblem. Für die Familie ein großer Schock. Sie hofft sehr, dass ihnen Dr. Maren Martin dem Labrador helfen kann. Mittels Ultraschalls kontrolliert die Tierärztin den Bauch und das Herz des jungen Hundes. Wie lautet ihre Diagnose? Englische Bulldogge "Helga": Hündin "Helga" atmet schwer und schnarcht. Deshalb bringt die Familie ihre englische Bulldogge in die Tierklinik. Dr. Martina Hör-Tetens untersucht die Hündin gründlich und findet weiter nichts: "Helga" ist organisch gesund. Ihre Probleme sind hausgemacht und können mit ein bisschen Disziplin der Besitzer schnell abgestellt werden. Mischling "Bessy" + "Teddy": Wenn´s kommt, dann dicke. Frauchen weiß sich allein nicht mehr zu helfen und bittet um ärztlichen Rat in der Tierklinik. Zuerst war nur Hündin "Bessy" magenempfindlich, doch nun ist auch noch der zweite Hund "Teddy" krank. Ein Fall für Dr. Veronika Werbing. Nach einem kurzen Vorgespräch mit Frauchen hat sie den geplünderten Mülleimer als Übeltäter in Verdacht. Sind es wirklich nur verdorbene Lebensmittel, die "Bessy" und "Teddy" auf den Magen schlagen? Golden Retriever "Abby": Golden Retriever "Abby" humpelt. Die Familie hatte gehofft, dass sich ihr Liebling beim Spiel nur etwas gezerrt hat, doch der Haustierarzt vermutet einen Kreuzbandriss. In der Tierklinik will Dr. Johannes Frahm den Verdacht überprüfen. Sollte "Abby" sich tatsächlich das Kreuzband gerissen haben, muss sie operiert werden. Was wird die Untersuchung ergeben? Maine Coon Katze "Audrey": Katze "Audrey" hat schon eine Tierarzt-Odyssee hinter sich. Alles begann mit einer schmerzhaften Pilzinfektion im Ohr, gegen die die Maine Coon eigentlich medizinisch behandelt wurde. Doch "Audrey" hat weiterhin Schmerzen und übergibt sich. Frauchen macht sich große Sorgen. Mit einem Videob

Hautnah: Die Tierklinik Mischling "Bessy" und "Teddy" wurde am 13.9.2017 um 18:00 Uhr auf VOX ausgestrahlt.
Weitere Folgen findest Du unten im Stream. Die neueste Folge von Hautnah: Die Tierklinik wurde am 22.9.2017 gesendet. Wie gefällt Dir die Sendung? Hier kannst Du Deine Bewertung abgeben.

Neue Folgen Hautnah: Die Tierklinik

  • Hautnah: Die Tierklinik vom 22.09.2017 (Rehkitz "Sissi")
    VOX · 22.09.2017 18:00 ·
    Heute geht es um die folgenden Fälle: Fundtier Rehkitz "Sissi": Rehkitz "Sissi" braucht dringend Hilfe. Das junge Wildtier saß schlapp und ausgehungert auf einem Feld, als es entdeckt wurde. Mit gebrochenem Unterkiefer konnte es nicht mehr trinken, und so kümmerte sich das Muttertier auch nicht mehr um das Kitz. Jetzt wurde das Tier von der Rehkitzhilfe in die Tierklinik gebracht, denn ohne ärztliche Hilfe hat das Kitz keine Chance in Freiheit zu überleben. Auch Dr. Johannes Frahm ist anhand der Röntgenbilder besorgt. Denn der Kiefer ist nicht das einzige Problem... Hauskater "Arnold": Herrchen in Sorge. Sein Kater "Arnold" kann seit gestern Abend seine Hinterbeine nicht mehr richtig bewegen und knickt damit um. "Arnold" ist ein Freigänger, daher kann Herrchen zunächst nicht ausschließen, dass sein Liebling einen Unfall hatte. Eine Untersuchung durch Tierärztin Dr. Veronika Werbing soll Licht ins Dunkel bringen. Wie schlimm steht es um "Arnold"? Mops "Bruno": Mops "Bruno" hat es schlimm erwischt. Der Rüde erbricht jeden Morgen blutig und Frauchen ist mit den Nerven am Ende. Als Tierärztin Dr. Sarah Hinrichsen im Gespräch mit Frauchen erfährt, dass sie vor einigen Tagen den Rasen mit Eisendünger behandelt hat, läuten alle Alarmglocken. Eisendünger ist für Hunde hoch giftig und lebensgefährlich. Je nachdem wie viel Gift "Bruno" eventuell aufgenommen hat, könnte es um "Bruno" schlimmer stehen, als gedacht. Fundtier Wildgans: Eine Wildgans hat sich auf einen Privathof verirrt und dort niedergelassen. Das Tier scheint flugunfähig und verletzt. In die Tierklinik kann Cheftierarzt Dr. Johannes Frahm an der Graugans jedoch keine Verletzung feststellen. Er vermutet, dass das Tier einfach sehr jung ist und noch nicht gut fliegen kann. Einer Auswilderung steht nichts im Weg. Aber wohin nun mit der Gans? Wolfshund-Mix "Edda": Seit einer Woche ist Mischlingshündin "Edda" unüblich appetitlos. Frauchen befürchtet, dass das mit "Edda"s Herz zusammen hängen könnte. Denn als si
  • Hautnah: Die Tierklinik vom 21.09.2017 (Labrador "Haggis")
    VOX · 21.09.2017 18:00 ·
    Heute geht es um die folgenden Fälle: Labrador "Haggis": Labrador "Haggis" lahmt und läuft nur noch auf drei Beinen. Herrchens Nerven liegen blank. Hat sich "Haggis" in einem unbeobachteten Moment etwa das Bein gebrochen? Ohne zu zögern ist er mit dem Rüden in die Tierklinik gefahren. Dort angekommen eilt Dr. Johannes Frahm sofort zur Hilfe. Er untersucht den jungen Labrador und kann in dessem Bein eine starke Schwellung fühlen. Bestätigt sich Herrchens schlimmer Verdacht? Fundtier Maus: Katzen fangen Mäuse. In den meisten Fällen geht diese Hetzjagd für die Maus nicht gut aus. Doch die nächste Patientin hat das Rennen um Leben und Tod halbwegs gut überstanden. Das glaubt immerhin die Finderin, die die Maus auf der Wiese entdeckt hat und in die Tierklinik bringt. Doch als Dr. Inga Widemann die Wildmaus untersucht, ist schnell klar: der Nager hat eine starke Bissverletzung am Bauch und ein gebrochenes Bein. In diesem Zustand wird die Maus in freier Wildbahn nicht überleben. Was nun? Mischlingshund "Stella": "Stella" ist seit Tagen wie ausgewechselt. Die Mischlingshündin ist zwar mit ihren 13 Jahren nicht mehr die Jüngste, doch dass sie nicht Gassi gehen will und ihr Fressen erbricht, das ist neu. Herrchen will in der Tierklinik untersuchen lassen, was "Stella" auf den Magen geschlagen ist. Dr. Martina Gremer-Haverkamp entscheidet sich für einen Bluttest. Als das Ergebnis vorliegt ist die Tierärztin schockiert und Herrchen den Tränen nah. "Stella" hat sich nicht etwa nur den Magen verdorben. Um die Hündin steht es weitaus dramatischer, als zunächst gedacht. Bolonka Zwetna "Eddy": "Eddy" ist ein bekannter Herzpatient. Da der Bolonka Zwetna in letzter Zeit vermehrt beim Gassi gehen hustet, soll in der Tierklinik untersucht werden, ob sich das Herzproblem verschlechtert hat. Kardiologin Dr. Maren Martin untersucht das Herz mit dem Ultraschall und kann eine Undichtigkeit an der Herzklappe diagnostizieren. Doch die ist nicht der Grund für "Eddy"s Husten. Zeigt sich im
  • Hautnah: Die Tierklinik vom 20.09.2017 (Zwerghuhn "Lisbeth")
    VOX · 20.09.2017 18:00 ·
    Heute geht es um die folgenden Fälle: Labradoodle-Welpe "Oskar": Frauchen hat mit ihrem Unglücksraben "Oskar" einen Termin in der Tierklinik. Der erst fünf Wochen alte Labradoodle ist aus dem Korb gefallen und humpelt. Dr. Juliane von dem Bussche genügt nur ein Blick um zu sehen, dass dem Welpen das Bein mächtig weh tut. In Teamarbeit mit Dr. Johannes Frahm röntgen die beiden Tierärzte den Welpen. Was fehlt Welpe "Oskar"? Hauskatze "Tigger": Bei Kater "Tigger" besteht der Verdacht, dass er an grünem Star leidet. Je nach Fortschreiten der Augenkrankheit könnte es sich um einen Notfall handeln. Dr. Veronika Werbing will keine Zeit verlieren und untersucht "Tigger"s Augen. Hat sich sein Augendruck verschlechtert oder kann die Tierärztin Entwarnung geben? Bei Frauchen steigt die Spannung. Terrier-Mischling "Sputnik": Sorge um Terrier-Mischling "Sputnik". Der 13 Jahre alte Rüde kann fressen was er will, nimmt aber immer weiter ab. Für Tierärztin Dr. Juliane von dem Bussche ein Alarmzeichen. In dem hohen Hundealter kann das ein Hinweis auf einen Tumor sein. Mittels Blutanalyse will sie herausfinden, was "Sputnik" fehlt. Ist der Hunde-Opa schwer krank oder ist alles harmloser als gedacht? Zwerghuhn "Lisbeth": Im Wartezimmer sitzt ein gefiederter Patient. Zwerghuhn "Lisbeth" hat eine Missbildung am Schnabel. Die muss behoben werden, da "Lisbeth" mit dem Defekt nicht fressen kann. Ein Routineeingriff für den Klinikleiter Dr. Johannes Frahm. Wird alles gutgehen? Dackel "Noah" und "Titus": Heute sollen die zwei Hunde von Tierärztin Yvonne Bourvé geimpft werden. Doch selbst impfen, dass kommt für die Tierärztin aus gutem Grund nicht in Frage. Stattdessen bittet sie Student Danilo um Hilfe, der seiner Kollegin gern zur Hand geht. Die Dackel "Noah" und "Titus" sollen gegen Tollwut geimpft werden. Doch bevor der Tierarzt in spe beiden Rüden die Spritze verpasst, steht zuvor ein kurzer Gesundheitscheck an. Chihuahua "Mika": Chihuahua "Mika" hat Zahnschmerzen. Deshalb hat Frau
  • Hautnah: Die Tierklinik vom 19.09.2017 (Bulldogge "Günther")
    VOX · 19.09.2017 18:00 ·
    Heute geht es um die folgenden Fälle: Afghanische Windhunde "Eros" und "Emporio": Heute sind in der Tierklinik echte Vize-Europameister zu Besuch. Die beiden afghanischen Windhunde "Eros" und "Emporio" besitzen tatsächlich diesen Titel in ihrer Hunderasse. Deswegen sind sie aber nicht da: Beide Rüden husten und würgen. Herrchen weiß nicht weiter. Erst fing es nur bei "Eros" an, doch mittlerweile zeigt "Emporio" die gleichen Symptome. Haben die Hunde eine ansteckende Krankheit? Genau das will Dr. Maren Martin herausfinden. Französische Bulldogge "Günther": Bulldogge "Günther" hat seit längerem Probleme mit den Augen. Der Haustierarzt konnte bereist feststellen, dass dem Rüden Haare im Auge wachsen. Deshalb soll der Rüde heute in der Tierklinik näher untersucht werden. Tierärztin Inga Clasen schaut "Günther" tief in die Augen. Muss der Hund operiert werden? Europäische Kurzhaarkatze "Beauty": Katze "Beauty" liegt seit 4 Tagen faul in der Ecke und frisst nicht. Die neunjährige Tochter und der Rest der Familie kennen "Beauty" so gar nicht. Hat ihr Liebling vielleicht Zahnschmerzen? Dr. Michael Frahm schaut ins Maul der Katze und entdeckt tatsächlich ein Problem. "Beauty" hat Zahnstein und ein entzündetes Zahnfleisch. Doch ist das auch der Grund für ihre Appetitlosigkeit? Eine Blutuntersuchung lässt anderes vermuten... Dobermann "Wendy": "Wendy" ist in ihrer Aktivität kaum zu bremsen. Gut so, denn die Dobermann-Hündin soll später als Sporthündin eingesetzt werden. Aber noch ist sie zu jung. "Wendy" ist 5 Monate alt und mitten im Zahnwechsel. Ihre ersten Milchzähne wurden bereits durch bleibende Zähne ersetzt. Doch die Eckzähne machen Ärger und müssen korrigiert werden. Ein Fall für Klinikleiter Dr. Johannes Frahm. Der Fachtierarzt für Zahnheilkunde hat sich auf solche Probleme spezialisiert und empfiehlt "Wendy" eine Zahnschien. Terrier-Mix "Jill"und Chihuahua "Ginti": Zwei Hunde - zwei Probleme. Mischlingshündin "Jill"hat ein halbes Überraschungsei gefressen.
  • Hautnah: Die Tierklinik vom 18.09.2017 (Yorkshire Terrier "Fussel")
    VOX · 18.09.2017 18:00 ·
    Heute geht es um die folgenden Fälle: 8 Australian Shepherd Welpen: Baby-Alarm in der Tierklinik. Tierärztin Inga Clasen soll acht Australian Shepherd-Welpen untersuchen. Ein besonders niedlicher, aber auch anstrengender Termin. Die Tierärztin muss vor allem die Augen der niedlichen Hundebabys überprüfen. Australian Shepherds gehören zur Familie der Collies, welche gerne unter einer angeborenen Augenanomalie leiden. Inga Clasen hat alle Hände voll zu tun... Kater "Max": Kater "Max" geht es schlecht, das ist nicht zu übersehen. Das gerade mal ein Jahr alte Tier hat starkes Augenflattern und kann sich nicht auf den Beinen halten. Dr. Sarah Hinrichsen findet außerdem heraus, dass ihr Patient Untertemperatur hat. Ein schlechtes Zeichen, vielleicht arbeiten die inneren Organe nicht mehr richtig. Die Tierärztin muss den Kater stationär aufnehmen und intensiv versorgen. Hat "Max" noch eine Chance? Fundtier Saatkrähe: Eine Reinigungskraft der Tierklinik hat eine scheinbar flugunfähige Saatkrähe von der Straße aufgelesen und direkt zum Klinikchef Dr. Johannes Frahm gebracht. Der Experte für Wildtiere untersucht den Vogel umgehend. Offensichtlich steht die Krähe unter Schock. Außerdem hat der Klinikleiter den Verdacht, dass sein Patient einen Flügel gebrochen hat. Die Krähe bleibt vorerst zur Beobachtung in der Klinik. Nach sechs Tagen hat sich der Zustand des Vogels deutlich gebessert. Nur auf beiden Beinen stehen, das kann die Krähe noch nicht. Was nun? Yorkshire Terrier "Fussel": Der elf Jahre alte Yorkshire Terrier "Fussel" ist apathisch und leidet unter schweren Magen-Darm-Beschwerden. Dr. Maren Martin ist schnell klar, dass der Rüde auch an starken Bauchschmerzen leidet. Als die Röntgenbilder auch noch eine vergrößerte Leber zeigen, ist die Tierärztin alarmiert. "Fussel" muss am nächsten Tag wiederkommen, damit die Leber per Ultraschall untersucht werden kann. Golden Retriever "Gismo": Golden Retriever "Gismo" hat sich vor zwei Tagen an der rechten Hinterpfote ein
  • Hautnah: Die Tierklinik vom 15.09.2017 (Weißstorch)
    VOX · 15.09.2017 18:00 ·
    Heute geht es um die folgenden Fälle: Weißstorch: Das Unglück seines nächsten Patienten nimmt Dr. Johannes Frahm besonders mit. Ein Bekannter des Klinikleiters betreut eine Storchenkolonie. Darunter ist offenbar ein männlicher Weißstorch verletzt und flugunfähig. Das Problem: In diesem Zustand kann das Männchen kein Futter für seine Jungen erbeuten. Bei den Störchen kümmern sich beide Elternvögel abwechselnd um ihre Jungtiere. Umso wichtiger ist es, dass dem Klapperstorch sofort geholfen wird. Der Cheftierarzt gibt sein Möglichstes. Mit Erfolg? Französische Bulldogge "Frieda": Eigentlich sollte ein Familienausflug allen gut tun. Aber Hündin "Frieda" ist der Aufenthalt auf dem Bauernhof auf den Magen geschlagen. Kaum wieder Zuhause angekommen, leidet die Französische Bulldogge an Durchfall. Ist die Hündin ernsthaft krank oder hat sie sich nur den Magen verdorben? Genau das soll Tierärztin Inga Clasen herausfinden. Sie untersucht "Frieda" und hat schnell einen Verdacht. Neufundländer-Mix "Bo": Neufundländer-Mischling "Bo" hat sich beim Gassigehen wahrscheinlich einen Fremdkörper in die Pfote eingetreten. Deshalb soll Dr. Veronika Werbing "Bo"s Pfote untersuchen. Doch die Tierärztin kann auf den ersten Blick nichts entdecken. Kein gutes Zeichen, denn nun ist zu befürchten, dass der Fremdkörper bereits so tief liegt, dass man nicht mehr ohne weiteres herankommt. Muss "Bo" operiert werden? Europäische Kurzhaarkatze "Lisa": In der letzten Untersuchung von Katze "Lisa" hat der Haustierarzt ein ungewöhnliches Herzgeräusch festgestellt. Das soll heute in der Tierklinik noch einmal genauer untersucht werden. Als Kardiologin Dr. Maren Martin die Katze abhört, ist ihr sofort klar, dass da etwas nicht stimmt. Mithilfe des Ultraschalls soll sich schnell zeigen, wo das Problem liegt. Kann der Katze geholfen werden? Gorden Setter Pawel: Hat er oder hat er nicht? Als Frauchen ihren Hund "Pawel" mit einer zerpflückten Tube Spachtelmasse auffand, kam sofort die große Angst. Hat
  • Hautnah: Die Tierklinik vom 14.09.2017 (Hirtenhund "Merlin")
    VOX · 14.09.2017 18:00 ·
    Heute geht es um die folgenden Fälle: Chihuahua "Greta von Wittgenstein": Ein Notfall wird in die Tierklinik gebracht. Hündin "Greta von Wittgenstein" hat sich bei einem übermütigen Sprung so massiv den Kopf gestoßen, dass sie vor Schmerz aufschrie und krampfte. Ein Schockmoment für Gretas Frauchen und ihre Schwester. Bei Tierärztin Dr. Martina Hör-Tetens schrillen die Alarmglocken: Jetzt muss schnell untersucht werden, ob es durch den Unfall vielleicht zu inneren Schäden gekommen ist. Fundtier Buntspecht: Seit drei Tagen beobachtet ein Ehepaar, wie ein Buntspecht auf einem Rasenstück herumhüpft und offenbar nicht fliegen kann. Also bringen sie den Vogel in die Tierklinik. Dort wird der Buntspecht von Klinikleiter Dr. Johannes Frahm unter die Lupe genommen. Doch der Cheftierarzt kann bei dem Jungtier zunächst keine Verletzung feststellen. Warum fliegt der Vogel nicht? 4 Katzenbabys: Babyalarm in der Tierklinik. Die nächsten Patienten von Tierärztin Dr. Veronika Werbing sind vier Katzen-Babys und sollen heute ihre erste Impfung erhalten. Nicht für jedes Baby eine angenehme Prozedur. Und dann entdeckt die Tierärztin auch noch einen Floh. Ein spannender Tag für die vier Kätzchen. Rumänischer Hirtenhund "Merlin": Unglücksrabe "Merlin" ist schon wieder in der Tierklinik. Der Rumänische Hirtenhund wurde beim Gassigehen von einem anderen Hund gebissen. Ohne zu zögern ist Herrchen mit ihm in die Tierklinik gefahren. Dr. Juliane von dem Bussche kennt "Merlin" nur zu gut, erst vor kurzem musste er am Kreuzband operiert werden. Jetzt steigt bei Herrchen die Spannung. Muss der vier Jahre alte Rüde heute erneut unters Messer? Australian Shepherd "Joya": Sorgen um Hündin "Joya". Die Australian Shepherd Hündin erbricht seit zwei Tagen und wird zunehmend schwächer. Frauchen ist ratlos und wendet sich an Cheftierarzt Dr. Johannes Frahm. Der Klinikleiter befürchtet, dass "Joya" einen Fremdkörper verschluckt hat, der im Bauch Probleme macht. Während er die drei Jahre alte Hün
  • Hautnah: Die Tierklinik vom 12.09.2017 (Landschildkröte "Karlie")
    VOX · 12.09.2017 18:00 ·
    Heute geht es um die folgenden Fälle: Baby Bengalen-Uhu namenlos: Heute wartet ein ganz besonderer Patient auf Dr. Johannes Frahm. Ein fünf Wochen alter Bengalen-Uhu ist stark abgemagert und kann sich kaum auf den Beinen halten. Die Besitzer wollen alles tun, um dem Vogel zu helfen. Der Klinikleiter verabreicht dem geschwächten Vogel eine Vitaminspritze, kann aber wenig Hoffnung machen. Wird der Uhu wieder auf die Beine kommen? Bordeaux-Dogge "Balu": Bordeaux Dogge "Balu" ist zwar stolze 60 Kilo schwer, aber wenn es zum Tierarzt geht, wird der Rüde aus Angst zum Schoßhündchen. Doch es nützt nichts. Seit Tagen hat "Balu" Nasenbluten und Atemprobleme. Der Haustierarzt weiß nicht mehr weiter und hat seinen Patienten an die Klinik überwiesen. Dr. Maren Martin will dem Problem auf den Grund gehen und "Balu" im CT untersuchen und anschließend eine Endoskopie durchführen. Hat der Rüde einen Fremdkörper in der Nase oder liegt das Problem ganz woanders? Landschildkröte "Karlie": Landschildkröte "Karlie" ist 90 Jahre alt und damit fast dreimal so alt wie Dr. Inga Widemann. Bei dem Reptil hat sich die Kloake nach außen gestülpt. Ein Zustand, der schnell gefährlich werden kann. Die Tierärztin will wissen, ob eventuell ein Ei im Eileiter fest steckt. Und tatsächlich, "Karlie" hat Legenot und muss dringend operiert werden! Deutsch Langhaar "Kara": Deutsch Langhaar Hündin "Kara" lebt auf einem Bauernhof und geht mit ihrem Herrchen häufig auf die Jagd. Seit einiger Zeit leidet die Patientin unter Juckreiz und hat bereits kahle Stellen im Fell. Dr. Martina Gremer-Haverkamp hat Parasiten in Verdacht, schließlich hat es "Kara" auf der Jagd häufig mit Wildtieren zu tun. Aber auch eine Futtermittelallergie kommt in Frage. Die Tierärztin macht sich auf die Suche nach der Ursache. Englische Bulldogge "Bob": "Bob"s Familie ist nervös. Seit gestern hat die Englische Bulldogge Blut im Urin. Dr. Martina Hör-Tetens untersucht "Bob". Leidet die Bulldogge an einer Blasenentzündung oder st
  • Hautnah: Die Tierklinik vom 11.09.2017 (Bardino-Mischling "Leo")
    VOX · 11.09.2017 18:00 ·
    Heute geht es um die folgenden Fälle: Französische Bulldogge Welpe namenlos. Die Tierklinik bekommt heute Besuch von einem besonders niedlichen Patienten. Der Französische Bulldoggenwelpe war vor ein paar Tagen schon mal da, weil sich eine Umfangsvermehrung an seinem Hals gebildet hatte. Die wurde punktiert. Heute will Dr. Maren Martin kontrollieren, ob die Behandlung ein Erfolg war. Kann der noch namenlose Welpe als gesund entlassen werden? Fundtier Taube: Heute wird eine verletzte Taube in die Tierklinik eingeliefert. Eine besonders tierliebe Passantin hat den flugunfähigen Vogel entdeckt und sofort mitgenommen. Dr. Johannes Frahm röntgt seine Patientin. Die Bilder lassen keinen Zweifel zu: der rechte Flügel ist so kompliziert gebrochen, dass die Taube nicht mehr fliegen können wird. Eigentlich das Todesurteil. Doch es kommt anders. Podenko-Mischling "Cellin" und Bardino-Mischling "Leo": Die Mischlinge "Cellin" und "Leo" teilen sich nicht nur den Futternapf und das Körbchen, sie müssen heute auch gemeinsam zum Tierarzt. "Cellin" hat Tumore und "Leo" Probleme mit den Analdrüsen. Während Dr. Sarah Hinrichsen bei der Hündin schnell Entwarnung geben kann, sieht es beim Rüden anders aus. "Leo"s Analdrüse ist verdickt und hart. Um herauszufinden, was es damit auf sich hat, entnimmt die Tierärztin eine Gewebeprobe. Handelt es sich bei der Umfangsvermehrung um Krebs oder kommt "Leo" mit einem blauen Auge davon? Bouvier des Flandres "Neyles": Bouvier "Neyles" ist der ganze Stolz seiner Besitzerin. Aber seit heute Morgen hat der fünf Monate alte Junghund geschwollene Augen. Tierärztin Inga Clasen untersucht "Neyles". Hat er sich nur eine lästige Bindehautentzündung eingefangen oder steckt mehr dahinter? Löwchen Kaninchen "Günni": Kaninchen "Günni" ist ein echter Prachtkerl - aber leider viel zu dick. Deshalb ist der Rammler allerdings nicht in die Tierklinik gekommen. Seine Schneidezähne stehen schief und nutzen sich deshalb nicht ab. So kann es nicht weitergehen. "Gü